Wiki - Freifunk Pinneberg

Freies WLAN im Kreis Pinneberg

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


anschreiben:hausverwaltung

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

anschreiben:hausverwaltung [05.12.2015 21:34]
havelock angelegt
anschreiben:hausverwaltung [13.12.2015 15:49] (aktuell)
havelock
Zeile 3: Zeile 3:
 ===== Dachnutzung ===== ===== Dachnutzung =====
  
 +<WRAP round box 70%>
 +Sehr geehrter <wrap hi><​Ansprechpartner></​wrap>,​
  
-Sehr geehrter ​<Ansprechpartner>,+mein Name ist <wrap hi><​Persönlicher Name></​wrap>, ich bin Freifunker aus der Ortsgruppe Pinneberg.
  
-mein Name ist <​Persönlicher Name>ich bin Freifunker ​aus der Ortsgruppe Pinneberg.+**Was ist Freifunk?​** 
 +Wir sind eine Gemeinschaft von engagierten Bürgern (den sogenannten Freifunkern), 
 +die an dem Ziel arbeiten, ein flächendeckendes WLAN-Netz über dem Kreis Pinneberg zu spannen. 
 +Das öffentliche WLAN-Netz von Freifunk kommt ohne Zugangsdaten ​aus und darf von jedem ohne 
 +Einschränkung genutzt werden. 
 +Freifunk verfolgt keinerlei kommerzielle Ziele und ist daher auf die Unterstützung von 
 +Freiwilligen angewiesen. Die Technik wird von Privatpersonen betrieben und finanziert. 
 +Wir sind aktuell auf der Suche nach hohen Gebäuden, um eine Richtverbindung zwischen  
 +<wrap hi>Ort A</​wrap>​ und <wrap hi>Ort B</​wrap>​ einzurichten. 
 +Diese Verbindung dient der Vergrößerung des bestehenden Freifunk-Netzes und erhöht 
 +die Zuverlässigkeit. 
 +Bei dieser Suche sind wir auf Ihr Gebäude in der <wrap hi>​Straße X</​wrap>​  
 +in <wrap hi>Ort Y</​wrap>​ gestoßen.
  
-Was ist FreifunkWir sind eine Gemeinschaft von engagierten Bürgern ​(den sogenannten Freifunkern), die an dem Ziel arbeiten, ein flächendeckendes WLAN-Netz über dem Kreis Pinneberg zu spannenDas öffentliche WLAN-Netz von Freifunk kommt ohne Zugangsdaten aus und darf von jedem ohne Einschränkung genutzt werden. Freifunk verfolgt keinerlei kommerzielle Ziele und ist daher auf die Unterstützung von Freiwilligen angewiesen. Die Technik wird von Privatpersonen betrieben ​und finanziert+**Worum möchten wir Sie bitten?** 
-Wir sind aktuell auf der Suche nach hohen Gebäuden, ​um eine Richtverbindung zwischen Ort A und Ort B einzurichten. Diese Verbindung dient der Vergrößerung des bestehenden Freifunk-Netzes ​und erhöht ​die Zuverlässigkeit. Bei dieser Suche sind wir auf Ihr Gebäude in der Straße X in Ort Y gestoßen.+Zugang zum Dach zwecks Montage, ​eine Anschlussmöglichkeit an das Stromnetz ​(ununterbrochen), 
 +die Übernahme der Energiekosten (ca<wrap hi>XX KWh</​wrap>​ pro Jahr) und die Zusage, 
 +im Servicefall ​und nach vorheriger Terminvereinbarung erneut Zugang zum Dach zu erhalten.\\ 
 +Wir kümmern uns um die Anschaffung,​ Installation,​ Konfiguration ​und die Wartung ​der benötigten 
 +Geräte. Wir sichern zudem alles vorwitterungsbedingten Einflüssen (Regen, 
 +Überspannung/​Blitzschlag,​ Sturm) ab.
  
-Worum möchten wir Sie bitten? Zugang zum Dach zwecks Montageeine Anschlussmöglichkeit an das Stromnetz (ununterbrochen),​ die Übernahme ​der Energiekosten ​(caXX KWh pro Jahrund die Zusageim Servicefall und nach vorheriger Terminvereinbarung erneut Zugang zum Dach zu erhalten. +Von diesem Engagement profitieren sowohl ​Sie als Gebäudebesitzerwie auch Anwohner in der 
-Wir kümmern uns um die AnschaffungInstallation,​ Konfiguration und die Wartung ​der benötigten Geräte. Wir sichern ​zudem alles vorwitterungsbedingten Einflüssen (RegenÜberspannung/​BlitzschlagSturm) ab.+näheren Umgebung. Das offene WLAN von Freifunk steht jedem Nutzer in Reichweite und damit 
 +auch den Mietern zur Verfügung. 
 +Diese profitieren u.a. beim Ausfall Ihres eigenen Internetzugangs ​(z.B. durch Erdarbeiten), 
 +oder falls noch kein Internetanschluss aufgeschaltet wurdevon der parallelen Verfügbarkeit 
 +des Freifunk-WLANs. Wir versichern Ihnen zudem, ​nach erfolgreicher Installationmediale 
 +Aufmerksamkeit für das unterstützende Unternehmen.
  
-Von diesem ​Engagement profitieren sowohl Sie als Gebäudebesitzerwie auch Anwohner ​in der näheren Umgebung. Das offene WLAN von Freifunk steht jedem Nutzer in Reichweite ​und damit auch den Mietern zur Verfügung. Diese profitieren u. a. beim Ausfall Ihres eigenen Internetzugangs (z. B. durch Erdarbeiten),​ oder falls noch kein Internetanschluss aufgeschaltet wurde, von der parallelen Verfügbarkeit des Freifunk-WLANs. Wir versichern Ihnen zudem, nach erfolgreicher Installation,​ mediale Aufmerksamkeit für das unterstützende Unternehmen.+Parallel zu diesem ​Schreibennehmen wir auch Kontakt zum Gebäudebesitzer/​Hausverwalter 
 +<wrap hi>​Herr/​Frau/​Firma</​wrap> ​in<wrap hi> Ort Z</​wrap>​ auf und unterbreiten diesem ​das 
 +gleiche Angebot.
  
-Parallel zu diesem Schreiben, nehmen wir auch Kontakt zum Gebäudebesitzer/​Hausverwalter Herr/​Frau/​Firma in Ort Z auf und unterbreiten diesem das gleiche Angebot. +Gern beantworten wir Ihnen im Vorfeld etwaige Fragen und würden uns über Termin für ein 
- +persönliches Gespräch oder gar einer Ortsbesichtigung freuen.
-Gern beantworten wir Ihnen im Vorfeld etwaige Fragen und würden uns über Termin für ein persönliches Gespräch oder gar einer Ortsbesichtigung freuen.+
  
 Mit freundlichen Grüßen, Mit freundlichen Grüßen,
Zeile 24: Zeile 49:
 <​Persönlicher Name> <​Persönlicher Name>
 (im Namen der Freifunk Community Pinneberg) (im Namen der Freifunk Community Pinneberg)
 +</​WRAP>​
  
anschreiben/hausverwaltung.txt · Zuletzt geändert: 13.12.2015 15:49 von havelock